Wir zeigen heute,
Donnerstag, den 14.12.2017:


18:00:
Aus dem Nichts

19:30:
Star Wars: Die letzten Jedi 3D

20:15:
Gods Own Country

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

 
 
Der Semestererffnungsfilm Wintersemester 2017 / 2018:

Sauacker

Sympathischer Dokumentarfilm ber eine Vater-Sohn-Beziehung, die durch die konomische Notlage des familieneigenen Landwirtschaftsbetriebs auf eine harte Probe gestellt wird.

Deutschland 2013,
Regie, Buch und Bildgestaltung: Tobias Mller

Frei ab 6 Jahren,
81 Minuten

Eintrittspreis: 6,00 Euro,
ermigt: 5,00 Euro
Erstsemester haben freien Eintritt bei Vorlage des Gutscheins aus dem Ersti-Heft!


Pfeil Nur am Dienstag, 17.10. um 20.00 Uhr


Wenn alles gut geht, wird Philipp der zehnte Bauer auf dem Hof seiner Vorfahren, der diese schon seit 1725 ernhrt. Philipp wohnt in einem kleinen Huschen auf dem elterlichen Gehft in der Nhe des schwbischen Sigmaringen und mchte nun endlich selbst die Zukunft des Betriebs und damit seine eigene in die Hand nehmen.

Doch sein Vater Konrad tut sich schwer, ihm mehr Verantwortung zu bertragen. Vor mehr als 30 Jahren hat er selbst seinem Vater den Hof abgerungen. Seitdem sind die Zeiten immer hrter geworden. Genau genommen ist der kleinbuerliche Betrieb seit Jahren ein Verlustgeschft, eine Tatsache, die Konrad gerne verdrngt. Deshalb will Philipp den Betrieb umkrempeln. Neue Maschinen will er kaufen, die Arbeitsablufe rationalisieren, vielleicht sogar auf kologische Landwirtschaft umstellen. Aber woher soll das Geld fr all seine Plne kommen, wenn schon der Alltag ein berlebenskampf ist? Um halb sechs steht Philipp auf, dann macht er sich auf ins Stahlwerk, er muss hinzuverdienen. Und die Bank verlangt ein belastbares Konzept vor weiteren Darlehen. Und dann ist da noch diese neue EU-Richtlinie, die teure Investitionen im Schweinestall erforderlich macht.

Die Globalisierung hat diesen im Grunde breit aufgestellten schwbischen Hof, wo Privates mit Betrieblichem untrennbar verschmolzen ist, mit voller Breitseite erwischt. Fallende Preise fr Fleisch und Milch haben die finanzielle Schieflage verschlimmert. Aber der 30-jhrige Jungbauer ignoriert das Credo der Landwirtschaftsschule "wachse oder weiche". Er schmiedet unbeirrt und aller Statistiken zum Trotz Plne fr seine Zukunft als Bauer auf der eigenen Scholle. Mit viel Verve versucht Philipp seinen Vater Konrad von alternativen Konzepten zu berzeugen. Der ist aber nicht weniger eigensinnig als sein umtriebiger Sohn.

"Sauacker" lebt von seinen beiden Hauptfiguren, durch sie bekommt der Zuschauer ganz unmittelbar Zutritt zur buerlichen Welt. Damit erreicht Regisseur Tobias Mller sein eigentliches Anliegen, dass es nmlich zwischen Bevlkerung und Bauern wieder mehr Berhrungspunkte gibt. Noch dazu ist "Sauacker" rasend unterhaltsam, nicht nur wegen der wunderbaren Mundart seiner Protagonisten. Obwohl die stellenweise eingeblendeten Untertitel durchaus ihre Berechtigung haben.
 Offizielle Filmwebseite
Nur einen Abend im Programm!
chCounter: MySQL error!
SQL query:

Error number: 1142
SELECT command denied to user 'web381'@'localhost' for table 'CHC_TABLE_CONFIG'
Script stopped.