Wir zeigen heute,
Montag, den 21.05.2018:


20:00:
Deadpool 2

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

 
 
Mittwoch ist Originaltag:

Wind River

Mehr als ein atmosphrisch dichter Thriller: Dieser Film lenkt den Blick auf das verdrngte Schicksal der amerikanischen Ureinwohner, insbesondere der Frauen, in den trostlosen Reservaten.

USA 2017,
Regie und Drehbuch: Taylor Sheridan

Frei ab 16 Jahren,
107 Minuten

Eintrittspreis: 8,00 Euro,
ermigt: 7,00 Euro,
Kulturticket: 5,00 Euro


Nur noch einen Tag im Programm:

Mittwoch ist Originaltag:
MI 16.5. um 21.30 Uhr

in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln.


Auf der Jagd nach Pumas findet Fhrtenleser Cory Lambert (Jeremy Renner) in der schroffen Wildnis des vereisten Indianer-Reservats "Wind River" die Leiche einer jungen Frau. Sofort fhlt er sich an seine eigene Tochter erinnert, die drei Jahre zuvor unter hnlichen Umstnden ums Leben gekommen ist. Zur Ermittlung schickt die Bundespolizei Jane Banner (Elizabeth Olsen) an den Tatort, eine junge, noch unerfahrene Agentin aus Florida. Weil sie weder mit der unwirtlichen Witterung noch den Regeln des Reservats vertraut ist, engagiert sie Lambert als Fhrer, um ihr bei den Ermittlungen zu helfen. Je nher Jane und Cory der Auflsung des Falls kommen, desto mehr wird ihnen bewusst, dass sie es mit einem Gegenspieler zu tun haben, der vor nichts zurckschreckt.

Das fulminante Regiedebt von Taylor Sheridan ist mehr als ein atmosphrisch dichter Thriller. Sein Film lenkt den Blick auf das immer wieder verdrngte Schicksal der amerikanischen Ureinwohner, insbesondere der Frauen, in den trostlosen Reservaten. Nach langer Zeit kratzt damit wieder ein sehenswerter Film am heroisierenden Mythos der US-Pionierzeit und zeigt schonungslos die Wunden der kolonialen Freiheit. Hauptdarsteller Jeremy Renner beweist dabei beeindruckend, dass sein Metier nicht nur Action-Blockbuster und Comicverfilmungen sind. Neben Elisabeth Olsen als FBI-Agentin brilliert er als einsamer Jger mit subtiler Emotionalitt. Das ungleiche Ermittlerduo Jeremy Renner und Elizabeth Olsen stand bereits in den actionreichen "Avengers"-Filmen von Marvel gemeinsam vor der Kamera. In "Wind River" verleihen die beiden ihren Szenen, ohne Superheldenstatus, ernsthaftes Gewicht und dramaturgische Tiefe. An ihrer Seite agieren bemerkenswerte Nebendarsteller, wie etwa Gil Birmingham als trauernder Vater der Ermordeten. Als Angehriger der Komantschen gehrt er zur Riege amerikanischer Ureinwohner, die zur Glaubwrdigkeit des Films beitragen.

Nach langer Zeit kratzt damit wieder ein sehenswerter Film am heroisierenden Mythos der US-Pionierzeit und zeigt die Wunden der kolonialen Freiheit. Wenn im Abspann darauf hingewiesen wird, dass keine Statistik ber die vermissten Frauen aus den Reservaten existiert, brandmarkt er Rassismus und Sexismus gleichermaen. Die Ursachen des Elends in den Reservaten, angefangen von Alkoholismus, Drogen und Arbeitslosigkeit, lsst er anklingen. Landraub, Zwangsumsiedlung, Ausbeutung und gnadenlose Unterdrckung der Kultur zeigen ihre Fratze. Und die jngste Geschichte passt ins Bild. Vergebens kmpften Sioux monatelang mit anderen Stmmen und Umweltschtzern gegen eine Pipeline, die von North Dakota durch mehrere Bundesstaaten bis nach Illinois verlaufen soll. Sie wehrten sich dagegen, weil sie durch heilige Sttten auf dem Land ihrer Vorfahren fhrt. Zudem befrchteten sie eine Verseuchung ihres Trinkwassers durch Lecks in der Leitung. Und tatschlich sind unterirdisch bereits 800.000 Liter l ausgelaufen.

Autor: Luitgard Koch
Mit freundlicher Genehmigung von
  • www.programmkino.de


  • Every Wednesday the Capitol Kino Witzenhausen presents the finest
    selection of movies in their original language with German subtitles:

    Wind River


    On Wednesday, May 16 at 9:30 pm
    English with German subtitles.


    More than just an atmospherically dense thriller, this film draws attention to the repression of Native Americans, especially women, in the desolate reservations.

    Wind River is more than just another action thriller. It is said to be one of the best movies ever, filmed in the most remote territory in the U.S., a reservation in Wyoming, where snow and cold get a new dimension for Jane Banner ( Elisabeth Olsen), the FBI agent from Florida who has come to solve a murder. As she is inexperienced and new in the job she needs the help of Cory Lambert (Jeremy Renner), a hunter who lives in the reservation and has found the dead body of 18-year-old Natalie. Lambert and Tanner quickly have to realize that they deal with a clever and reckless opponent.

    This film shows in intense pictures all the problems in reservation, it mistrusts the myth of US pioneering spirit and shows the merciless depression of the Native American culture and people.

    Critics said that this is Jeremy Renner`s best performance in years.

    We look forward to your visit at the Capitol Witzenhausen,
    kind regards,
    the Capitol-Team
     Offizielle Filmwebseite
    Nur noch einen Tag im Programm!
    chCounter: MySQL error!
    SQL query:

    Error number: 1142
    SELECT command denied to user 'web381'@'localhost' for table 'CHC_TABLE_CONFIG'
    Script stopped.