Wir zeigen heute,
Freitag, den 19.07.2019:


17:00:
Pets 2 2D

17:30:
Der Knig der Lwen 3D

19:00:
Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

20:00:
Der Knig der Lwen 3D

21:15:
Aufbruch zum Mond

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum / Datenschutzerklärung
Queer-feministische Filmreihe im Capitol:

Mario

Eine charmant inszenierte, berzeugend gespielte Lovestory, die von zwei jungen Fuballern erzhlt, die zgerlich ihre Liebe zueinander entdecken.

Schweiz 2018
Regie und Drehbuch: Marcel Gisler

Ohne Altersbeschrnkung,
119 Minuten

Eintrittspreis: 7,50 Euro,
ermigt: 6,50 Euro

Fr Studierende der Universitt Kassel ist mit Nachweis des Semestertickets der Eintritt frei.


Pfeil Nur am Montag, 1. Juli um 20.00 Uhr

Die queer-feministische Filmreihe im Capitol Kino Witzenhausen wird untersttzt und ermglicht vom AStA der Universitt Kassel


Mario ist zum ersten Mal im Leben verliebt, so richtig verknallt. In Leon, den Neuen aus Deutschland. Der spielt zwar auch vorne im Sturm und knnte ihm sogar gefhrlich werden, wenn es darum geht, wer in die Erste Mannschaft aufsteigen kann. Doch daran mag Mario jetzt nicht denken. Er will Leon spren, riechen, in seiner Nhe sein. Das bleibt auch anderen im Klub nicht verborgen und schon bald machen erste Gerchte die Runde. Mario sieht seine Karriere als Profi-Fuballer in Gefahr, will aber gleichzeitig Leon um keinen Preis verlieren. Er muss eine Entscheidung treffen.

Whrend die Homo-Ehe in zivilisierten Gesellschaften lngst zum akzeptierten Standard gehrt, sind Schwule im (Profi-)Fuball noch immer ins rckstndige Abseits verdammt. Kein Kicker wagt das Coming-Out. Homophobe Fans, so heit es, wrden das Ende der Karriere bedeuten. Spielerfrauen bieten bewhrte Alibis in der Gerchtekche. Von diesen Themen handelt diese charmant inszenierte, berzeugend gespielte Schweizer Lovestory, die von zwei jungen Fuballern erzhlt, die zgerlich ihre Liebe zueinander entdecken. Coming of Age trifft auf Coming Out - eigentlich ein alter Hut. Im Fuball freilich ein Tabu. Den Ball flach halten? Oder im aufrechten Gang aufs Spielfeld laufen? Keine leichte Entscheidung fr die verliebten Jungs.
Vor sieben Jahren sorgte der „Tatort: Mord in der ersten Liga” mit einem hnlichen Thema fr viel Furore. DFB-Manager Oliver Bierhoff sah sich gar verpflichtet, Gerchte ber schwule Spieler der Nationalmannschaft vehement zu dementieren. Im Unterschied zum Eigentor des deutschen Oberfunktionrs zeigte der Schweizer Erfolgsverein BSC Young Boys mehr Format, Wrde und Selbstbewusstsein: Der Berner Club untersttzte Regisseur Gisler und seine beiden Autoren ganz selbstverstndlich, stellte Mannschaftslogo samt Infrastruktur zur Verfgung: Swissness der perfekten Art!


Autor: Dieter Owald
Mit freundlicher Genehmigung von
  • www.programmkino.de
  •  Offizielle Filmwebseite