Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum / Datenschutzerklärung
Regisseur Tom Sommerlatte gelingt erneut junges deutsches Kino, wie es sein soll: berraschend, gradlinig und stimmungsvoll. Viele Aufnahmen wurden in der Kneipe X in Frankershausen gedreht!

Bruder Schwester Herz

Deutschland 2019,
Regie und Drehbuch: Tom Sommerlatte

Frei ab 6 Jahren,
105 Minuten
Prdikat: besonders wertvoll

Eintrittspreis: 9,00 Euro,
ermigt: 8,00 Euro,
Kulturticket: 6,00 Euro


Weitere Vorstellungen sind geplant!


Die Rinderfarm des Vaters am Laufen zu halten, war fr Franz und Lilly bisher ihr Leben. Doch whrend Franz vllig damit zufrieden ist, mit den Ertrgen der maroden Farm noch einigermaen ber die Runden zu kommen, kann sich Lilly immer schwerer mit der Perspektivlosigkeit ihrer Existenz abfinden. Lilly will mehr im Leben erreichen – und sie will auch, dass ihr Bruder Franz, mit dem sie schon immer ein sehr inniges Verhltnis verbindet, mehr mchte. Als Lilly realisiert, dass dies nie geschehen wird und sie eines Tages auf den charismatischen Snger Chris trifft, entscheidet sie sich, die Farm zu verlassen. Franz bleibt zurck, enttuscht und wtend. Als Lilly dann zurckkehrt, scheint der Graben zwischen den beiden Geschwistern zu tief. Und nie ausgesprochene Gefhle brechen sich in destruktiver Weise Bahn.

Mit seinem zweiten Film "Bruder Schwester Herz" beweist Regisseur Tom Sommerlatte erneut, wie gut es ihm gelingt, Stimmungen abzubilden. Nicht nur zwischenmenschliche Schwingungen, sondern auch die Atmosphre eines Ortes und einer Landschaft. Wie ein Western wirkt die Geschichte streckenweise, wie Cowboys die Protagonisten, die ihre Gefhle schweigend in sich hineinfressen und nicht nur mit finsteren Blicken, sondern auch mit rauen und knappen Worten ihre Konflikte austragen. Das alles wirkt wie der Grostadtzivilisation entrckt, ebenso wie Franz und Lilly, die sich ihre eigene kleine Welt auf dem Land aufgebaut haben und miteinander zu einer dysfunktionalen Symbiose verschmolzen sind. Sebastian Frsdorf und Karin Hanczewski beeindrucken in ihrem Spiel, das mit feinen Nuancen immer wieder die Grenze zwischen unschuldiger und inzestuser Geschwisterliebe auslotet und in dem sie eine krperlich sprbare Spannung aufbauen. Auch der Rest des Ensemble berzeugt, allen voran Jenny Schily als die in Franz unglcklich verliebte Frau, die alles tun will, um Lillys Platz in der Familie einzunehmen, und Godehard Giese als Chris, der Lilly mit seinem Charme aus der Reserve lockt. Sommerlatte schreibt und inszeniert smtliche Figuren komplex und rund, als mehrdimensionale Charaktere, fern von Stereotypen. Die Landschaft und das exzellent gewhlte Setting werden von der Kamera als weitere Hauptfigur in Szene gesetzt, die Musik wird gezielt stimmungsgenau platziert, ebenso wie die pointieren Dialoge, die fast wie Ergnzungen zu den vielsagenden Blicken wirken. "Bruder Schwester Herz" ist junges deutsches Kino, wie es sein soll: berraschend, frisch, gradlinig und stimmungsvoll.

Quelle:
Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
  • www.fbw-filmbewertung.com


  •  Offizielle Filmwebseite
    Weitere Vorstellungen sind geplant!