Wir zeigen heute,
Dienstag, den 29.09.2020:


20:00:
Das Beste kommt noch

20:15:
Love Sarah - Liebe ist die wichtigste Zutat

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum / Datenschutzerklärung
Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2020 - Auftaktveranstaltung

Tchter des Aufbruchs

Mit Charme und Tiefgang nimmt uns Filmemacherin Uli Bez mit auf eine Reise durch die Geschichte von Migrantinnen in Deutschland.

Deutschland 2010,
Regie: Uli Bez

Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
80 Minuten


Am Sonntag, 20. September ab 17.30 Uhr in der Kirche Hundelshausen



Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Bitte nehmen Sie die Mglichkeit wahr, Pltze fr diese Veranstaltung unter der Rubrik "Spielplan und Reservierungen" auf der Website des Kinos zu reservieren.

Der Film mit anschlieendem Gesprch bildet den Auftakt zu den Interkulturellen Wochen 2020 im Werra-Meiner-Kreis. Er ist eine Kooperationsveranstaltung des Werra-Meiner-Kreises, der Stadt Witzenhausen, der Beauftragten fr Gleichstellung und Integration sowie der Servicestelle fr Integration und freiwilliges Engagement, dem Verein Frauen fr Frauen - Frauen fr Kinder im Werra-Meiner-Kreis e.V., dem Capitol-Kino und dem Evangelischen Pfarramt Hundelshausen. Das Projekt wird durch die Partnerschaft fr Demokratie im Werra-Meiner-Kreis im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! gefrdert.


ber den Film:
Temporeich und mitreiend nimmt uns die Rapperin Ebow mit auf eine Reise durch die Geschichte von Migrantinnen in Deutschland. Es sind drei Gruppen, mit denen die Filmemacherin Uli Bez gesprochen hat: die klassischen Gastarbeiterinnen der 60er Jahre, die Gruppe der politischen Flchtlinge z.B. aus dem Irak oder dem Libanon und die jungen Frauen, die aus den gromtterlichen und mtterlichen Wurzeln ihre kreative Kraft schpfen. Mit Charme und Tiefgang erzhlen die Frauen ihre oft abenteuerlichen Geschichten. Es sind Geschichten von der beharrlichen Anstrengung, Brcken zwischen den Kulturen zu bauen. Sie verhehlen auch nicht, da es einen bleibenden Schmerz gibt: wenn die Kinder daheim im Dorf bleiben muten und heute der Mutter entfremdet sind.
Wenn die Familie aufgrund der politischen Verhltnisse zerrissen ist, wenn das Gefhl von Heimatlosigkeit nicht verschwinden will. Dennoch - der Aufbruch aus Perspektivlosigkeit oder politischer Verfolgung ist auch ein Ausbruch aus traditionellen Lebenswelten, beflgelt von Freiheitsliebe, Sehnsucht nach Selbstbestimmung und Demokratie. Es sind kraftvolle Erfolgsgeschichten, gerade wenn die jungen Frauen aus der Enkelinnenperspektive berichten. Mit Leichtigkeit und Scharfsinn rcken sie das Zerrbild von den angeblich schwer Intergrierbaren zurecht, das in Deutschland noch heute weit verbreitet ist.


ber das Projekt HUHAU - Das Capitol in der Kirche Hundelshausen:
In der Kirche in Hundelshausen entstand in den letzten Wochen und Monaten ein ganz besonderes Projekt, ber dessen erfolgreichen Start wir uns sehr freuen. In Kooperation mit Pfarrer Christian Schfer und vielen ehrenamtlichen Helfern aus Hundelshausen und Dohrenbach wurde die Kirche zu einem Kino - mit Kinosesseln, einer Leinwand und natrlich einem vielseitigen Filmprogramm. Das Capitol wird in der Kino-Kirche bis kommenden Sommer regelmig Filme und Sonderveranstaltungen prsentieren.
 Offizielle Filmwebseite